Instandsetzung von Beton

Überwachung von Instandsetzungsmaßnahmen

Alles ist endlich - auch die Lebensdauer von Beton. Aber vor der Abrissbirne steht i.d.R. die Instandsetzung. Eine Betoninstandsetzung wird zwingend notwendig, wenn Bauteile oder Bauwerke aus Beton oder Stahlbeton durch Umwelt- bzw. Nutzungseinflüssen in ihrer Funktion oder visuellen Erscheinungsbild beeinträchtigt sind. Da typischerweise Beton im Verbund mit Bewehrung aus Stahl eingebaut wird, ergeben sich auch hieraus Faktoren, die die Dauerhaftigkeit von Beton beeinflussen.

Vor Beginn jeder Instandsetzungsmaßnahme muss die Baustelle bei der Fremdüberwachung angemeldet und ein Überwachungsvertrag mit einem Mitgliedsunternehmen der Landesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken abgeschlossen werden. Auf der Baustelle wird das Bestehen der Fremdüberwachung mittels Schild angezeigt.

Während der Dauer von Instandsetzungsmaßnahmen nach der DAfStb-Richtlinie "Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen" sowie dem ZTV-ING muss ständig ein Überwacher auf der Baustelle anwesend sein. Wir, die Prüftechnik Witzenhausen, führen in ihrem Auftrag sämtliche Tätigkeiten, wie die erforderlichen Prüfungen und deren Protokollierung im Rahmen der Eigenüberwachung, durch.